Realismus in COD4

Original: Pripyat (Copyright Andy Gilham) Nachdem ich jetzt Call of Duty 4 durchgespielt habe, muss ich zumindest mal auf eine spezielle Stelle im Spiel hinweisen, die einem erschreckend vor Augen führt, wie realistisch Spiele heute geworden sind. Fälschung: Blick über einen Platz in Pripjat (Call of Duty 4 Screenshot) In einer Mission muss man als gut getarnter Scharfschütze seinen Weg durch die Geisterstadt Prypjat finden. Prypjat ist die direkt neben dem Reaktor von Tschernobyl gelegene Stadt in der Ukraine, die seit dem Unglück verlassen ist.

Sportzentrum in Pripjat (Copyright nikel303)Erstaunt war ich in COD4 über den Detaillierungsgrad, mit dem die Stadt nachgebildet wurde. Zugegeben, andere Spiele machen das auch und es war weder das erste noch das letzte Mal. Auch die Umgebung wurde nur bedingt korrekt wiedergegeeben. Dennoch fühlt sich das Erlebenis, durch diese Geisterstadt zu laufen, halbwegs echt an. Ich habe mal einige Bilder verlinkt, immer in der Art “Original und Fälschung”.

Sportzentrum in Pripjat (Call of Duty 4 Screenshot) Update: Beim Durchsehen der Fotos bei Flickr fällt mir auf, das die COD4-Macher bei der Verteilung der Gebäude etwas geschlampt haben. Das Riesenrad steht z.B. direkt neben dem Schwimmbad, was es den echten Bildern nach nicht tut.

Tags: , , , , ,

Verwandte Artikel

Tags: , , , , ,

Eine Antwort für “Realismus in COD4”

  1. Tim 25. Februar 2008 um 22:48 #

    Das Game hat in der Tat einen hohen Realismusgrad, fast schonzu hoch für meinen persönlichen Geschmack… Siehe die Flugmission…

Hinterlassen Sie einen Kommentar