Tag-Archive: icanmakeit

Sponsored Posts: Nein danke.

Ich bekomme in letzter Zeit gehäuft Anfragen von Agenturen, die für ihre Kunden willige Blogger suchen, die was (positives) über den Kunden oder dessen Produkt schreiben und auf ihn verlinken. Dafür bekommt man dann eine Art Aufwandsentschädigung. Das ganze nennt sich dann Sponsored Posts und klingt in den Mails fast immer gleich:

Hallo Hendrik,
bei meiner Recherche bin ich heute auf Deinen Blog gestoßen! Ich finde den Blog super! Dachte, dass wir vielleicht auch etwas zusammen machen könnten.
Wir, […], sind eine kleine Agentur. Wir sammeln im Auftrag von unseren Kunden von Bloggern Feedback über die Kunden ein.
D.h. im Detail folgendes: Du schreibst über unseren Kunden ein Feedback in Deinem Blog. Das kann positiv sein, allerdings muss es dies nicht sein. Findest Du gewisse Sachen schlecht, so kannst Du das ruhig schreiben! Nur so kann der Kunde letztendlich sein Produkt auch verbessern.
Das ganze musst Du natürlich nicht umsonst machen. Wir zahlen Dir dafür eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 Euro. Die würden wir dir per Paypal oder Überweisung zuschicken.
Hast Du Lust darauf? Falls ja, so würde ich mich über eine kurze Antwort freuen!

oder auch

Hallo Hendrik,
ich wollte nachfragen, ob Interesse besteht, auf deinem Blog (http://www.icanmakeit.de/) Sponsored Posts zu veröffentlichen.
Wir zahlen zwischen 40 und 100 Euro pro Beitrag, abhängig von Leserzahlen, Postfrequenz, Aktualität usw. usf. Auf unsere Homepage findest du noch ein paar Informationen zum Procedere. Bei Fragen einfach fragen 😉
Ich würde mich sehr über deine Rückmeldung freuen.

Ich ignoriere solche Mails immer, was dann gelegentlich wiederum solche Reaktionen hervorruft:

Einen schönen guten Tag!
leider habe ich vergeblich versucht Sie in den letzten Tagen und Wochen zu
erreichen. Vermutlich werden meine Nachrichten fälschlich als Spam
identifiziert. Angesichts der Massen an eMails die jeden Tag verschickt
werden ist das zwar verstöndlich aber auch schade.
So werde ich wohl nicht das Vergnügen haben mit Ihnen über eine
mögliche Verlinkung zwischen Ihrer Seite und […] zu sprechen.
Sollten Sie diese eMail allerdings erhalten und Interesse haben, so würde
ich mich sehr freuen von Ihnen eine Nachricht zu erhalten.
Bis dahin verbleibe ich mit den besten Grüssen,

Und jetzt für alle zukünftigen Interessenten zum Mitschreiben: ich habe absolut kein Interesse an Sponsored Posts, weder jetzt noch in Zukunft. Aus meiner Sicht unterminieren solche verkappten Werbebeiträge die Integrität meines Blogs und meine eigene Glaubwürdigkeit.Darüber hinaus sind solche Beiträge auch einer der Plagegeister unserer Zeit – was jeder bestätigen kann, der sich mal über ein Produkt oder einen Dienst bei Google informieren wollte und sich bei jedem Suchergebnis fragen musste, ob das jetzt ein echter Beitrag oder nur SEO-Müll ist. Zu diesem Trend will ich nicht beitragen.

Meine Meinung ist nicht käuflich. Alle Beiträge dieses Blogs entspringen meiner persönlichen Überzeugung (zum jeweiligen Zeitpunkt) und ich werde den Teufel tun und das für ein paar Kröten zu opfern. Dieses Blog hat zwar kaum Leser, aber wenn mal jemand drüber stolpert, dann kann er sich wenigstens sicher sein, hier ehrliche, unabhängige Beiträge zu finden.

In Anlehnung an nodomain.cc lautet hier auch mein Fazit: Habe ich Interesse an Sponsored Posts? Nein.

Shadow SH-680 Pickup einbauen – und mehr

In letzter Zeit verbringe ich etliche Abende damit, E-Gitarre spielen zu lernen und seid ich Unterricht nehme, zeigen sich auch erste Erfolge. Da ich nebenberuflich ja auch noch Technik-Nerd bin, weiß ich momentan leider mehr über die Technik einer E-Gitarre als übers Spielen, was sich aber hoffentlich bald ändert. In der Zwischenzeit habe ich mein mir angeeignetes Gitarrenwissen mal in Form einiger statischer Seiten auf meiner Homepage hinterlegt. Momentan gibt es nur zwei verschiedene Seiten, aber es werden vermutlich mehr dazu kommen. Ich verweise derzeit aber mal auf:

Sollte ich mich irgendwann mal dazu durchringen, einen EMG-81 oder einen EMG Afterburner einzubauen oder mir gleich eine neue Gitarre zu kaufen, erweitere ich die Seiten vermutlich.

Jetzt mit Snap-Linkvorschau

Ich habe meine Seite um ein kleines Gimmick erweitert. Die Suchmaschine Snap schickt sich an, Google den Rang abzulaufen. Allerdings wird hier auf ein anderes Konzept gesetzt, zu den jeweiligen Linktreffern wird eine Vorschau in Form eines Screenshots angeboten. Ob sich das Konzept durchsetzt, wird man noch sehen. Bisher sind die Suchergebnisse noch recht mager.

Ein Nebenprodukt dieser Suchmaschine ist der Dienst Snap Preview Anywhere (SPA), der es Seitenbetreibern wie mir ermöglicht, externe Links mit Vorschaupopups zu versehen. Ich habe mir für mein Blog das SPA-Plugin für WordPress installiert und schon sind alle meine externen Links mit der Vorschautechnologie versehen. Das sieht dann so aus. Oder so. Ich denke, es wird deutlich wo rum es geht.

Retro-Content über die GL2422VP wieder online

Da laut den Serverlogs immer noch zahlreiche Hits über eine meiner alten URLs eintreffen, die gezielt mit meiner Seite zur GL2422VP WLAN-Karte zu tun haben, habe ich mich entschlossen, die alte Seite wieder unter der gleichen URL (ok, mit Redirect) wieder verfügbar zu machen. Ich habe sie leicht modifiziert und so bekommt immerhin niemand mehr einen 404er zu sehen, der diese Seite sucht.

Woche der vergessenen TV-Serien

Um dieses Blog auch mal mit etwas interessanterem Content als bisher zu füllen, starte ich ab nächster Woche (20.11.) mit meiner ersten Themenwoche, der Woche der vergessenen TV-Serien.
Ich bemühe mich, während der nächsten Woche täglich eine andere TV-Serie vorzustellen, die, wie ich finde, zu Unrecht in Vergessenheit geraten oder abgesetzt wurde. Falls sich jemand beteiligen möchte, ich nehme jederzeit Vorschläge an.